Bahnsurfen mal anders – Kostenloses WLAN für Regionalzüge kommt

Wer schon mal eine längere Strecke mit dem Zug zurückgelegt hat, der kennt das Bild. Fast alle Passagiere hängen mit gebeugtem Kopf über ihren Handys, lesen Nachrichten auf dem Tablet oder arbeiten am Laptop. Aber warum sollte man im digitalen Zeitalter auch eine überdimensional große Zeitung bis zum Sitznachbarn ausklappen. Digitale Geräte sind unsere täglichen Begleiter geworden, informieren uns, vertreiben die Langeweile und ermöglichen das Arbeiten von unterwegs. Ärgerlich, wenn einem dann die Funkverbindung im Stich lässt, oder der monatliche Traffic schon nach 10 Tagen verbraucht ist.

Doch jetzt planen die ersten Privatbahnen kostenloses WLAN in Regionalzügen anzubieten. Bereits ab Dezember 2015 sind die Weichen für ein erstes Netzwerk gestellt, dann wird es ein kostenfreies WLAN im Elektro-Netz Niedersachsen Ost (ENNO) geben. Auch in anderen Bundesländern wird über das Thema „offene WLAN-Netze“ diskutiert und die Deutsche Bahn will Reisenden ab 2016 kostenlose WLAN-Zugänge in Fernzügen anbieten. Die Bundesarbeitsgemeinschaft der Aufgabenträger im Schienenpersonennahverkehr (BAG SPNV) habe vor kurzem unter ihren Mitgliedern eine Umfrage durchgeführt, der zufolge bei den meisten Aufgabenträgern ein hohes Interesse am Ausbau bestehe.

Ab 2019 sind auch die „WLAN“-Signale zwischen Koblenz und Emmerich am Niederrhein auf freie Fahrt gestellt. Für ca. eine Million Euro werden dann die 63 Dieseltriebwagen der Privatbahn Vlexx umgerüstet, um den Fahrgästen auch hier das Surfen im Netz so komfortable wie möglich zu gestalten.

Wir von xpert.IT finden diese Entwicklung sehr erfreulich. Bahn frei für freies WLAN!