iOS 9 verbessert alles und schont den Akku

Apple hat bei seinem mobilen Betriebssystem iOS die nun neunte Version vorgestellt.

Dieses soll unter anderem Siri intelligenter machen. So kann sie nun bei einer Suche auch Rücksicht auf die Tageszeit und den Aufenthaltsort nehmen. Falls eine Nachricht zu einem ungünstigen Zeitpunkt ankommt, reicht es beim Eintreffen Siri zu sagen “erinnere mich später daran”. Sie stellt den Zusammenhang dann selbst her.

Auf dem iPad Air 2 können zwei Apps nebeneinander angezeigt und sogar parallel genutzt werden. Bei kleineren Geräten wie dem iPad Air, Mini 2 und Mini 3 kann eine zweite App immerhin noch am Rand eingeblendet, jedoch nicht gleichzeitig genutzt werden. Allerdings wird es für alle eine Picture-in-Picture Funktion für Videos geben. Der User kann somit einen Film sehen und nebenbei eine App nutzen.

Mit iOS 9 schenkt uns Apple auch 3 Stunden mehr Akkulaufzeit. Jedenfalls soll das ein neuer Energiesparmodus erreichen.

Die Suchfunktion soll nun mehr die Privatsphäre schützen. So arbeitet diese lediglich auf dem Gerät selbst und fragt nicht zusätzlich den iCloud-Speicher ab. Eine Online-Suche wird zwar möglich sein, diese wird jedoch anonymisiert. Wie beim neuen Spotlight von OS X 10.11 kann die Suchfunktion des iOS auch rechnen und Einheiten umrechnen.

In der Notiz App können zukünftig Fotos, ebenso wie Zeichnungen abgelegt werden. Letzteres kann sogar direkt in der Notiz erzeugt werden.

Maps ist bald in der Lage, den öffentlichen Nahverkehr bei der Routenplanung zu berücksichtigen. Es können auch unterschiedliche Verkehrsmittel kombiniert werden. Um sich in größern Gebäuden, beispielsweise Bahnhöfen, besser orientieren zu können, bietet Apple Maps auch eine detaillierte Routenplanung innerhalb der Gebäude. Allerdings ist es fraglich, ob GPS dort auch funktioniert.

Die öffentliche Beta soll im Juli starten. Die Veröffentlichung von iOS 9 soll wie OS X 10.11 EL Capitan im Herbst erfolgen.

xpert.IT rät bereits jetzt allen iPhone oder iPad Usern davon ab direkt beim Start auf das neue Betriebsystem umzusteigen. Meistens ist trotz langer Beta Testphase doch noch der ein oder andere Fehler nicht gefunden worden. Gerade im Business-Bereich kann es zu schmerzhaften Ausfällen kommen.