Maleware, Viren, Trojaner – Apple Produkte massiv unter Beschuss!

Was haben die folgenden Sätze gemeinsam? “Buchen sollt du suchen, Eichen sollst du weichen.” & “Apple-Systeme brauchen keinen Virenschutz, da es dafür keine Viren gibt!” Sie gehören ins Reich der Mythen und sind schlichtweg falsch! Zugegeben, ein Viren-Befall ist nicht gleich tödlich, dennoch fühlt sich der Verlust von Daten an, als würde einen der Blitz treffen.

Alleine im Jahr 2015 hatte Apple mit mehr Malware-Angriffen zu kämpfen, als in den letzten 5 Jahren insgesamt! Dies geht aus einem Bericht der Sicherheitsfirmen Bit9 und Carbon Black hervor, der am Dienstag veröffentlicht wurde. Viren, Trojaner und Malware sind bei weitem keine Seltenheit mehr im Apple Universum. Doch ist das Mac OS X Betriebssystem, das lange Zeit als sicher vor Angriffen galt, etwa schlechter und unsicherer geworden? Jaein! Zum einen gilt nach wie vor, Viren für die Windowsumgebung funktionieren nicht auf Apple Betriebssystemen, zum anderen hat sich der Konzern für Software von Drittanbietern geöffnet. Ein Beispiel: Java, eine Programmiersprache und wichtig für viele Programme, ist oft Ziel von Angriffen und Einfallstor Nummer 1 um in das System zu gelangen. Sowohl auf Mac OS X, als auch auf Windows-Systemen, gibt es das Java Plug-In! Zwar wird jedes Programm, das Sie im App-Store laden können, auf Schad-Software überprüft, jedoch lässt sich auch Software von außerhalb des App-Stores installieren. Last but not least, die Angriffe auf Sicherheitslücken im Apple Betriebssystem selbst! Jedes Programm, das geschrieben wird, hat Sicherheitslücken und diese werden immer irgendwann einmal aufgespürt und ausgenutzt.

Warum aber nehmen die Angriffe jetzt zu? Dahinter steckt die simple Antwort, dass immer mehr Apple Produkte gekauft werden. Gerade im Business-Bereich nimmt der Anteil an Apple Geräten stark zu! Hierin liegt auch der Hauptgrund, warum viele “Hacker” jetzt Schad-Software für solche Systeme entwickeln. Denn in der Regel interessieren sich diese Leute nicht für den kleinen Mann, sondern für sensible Daten aus den Unternehmen!

 

xpert.IT ist diese Entwicklung ebenfalls bekannt und rät zu Gegenmaßnahmen. Verwenden Sie auch bei Apple Produkten Virenscanner und updaten Sie Ihre Software regelmäßig. Bedenken Sie, auch Viren werden z.B. auf Ihrem TimeMachine Backup / Datenspeicher, mitgesichert! Sollten Sie weitere Fragen haben, so stehen wir Ihnen selbstverständlich zur Verfügung und beraten Sie gerne.