Update auf “El Capitan” führt bei Office 2016 zu Abstürzen

Microsofts Office 2016 für Mac scheint ein Update auf OS X 10.11 “El Capitan” nicht sonderlich gut zu vertragen. Viele Anwender klagen über Abstürze, vor allem Outlook liefe sehr instabil. Eine Lösung für dieses Problem gibt es noch nicht!

Trotz der langen Betaphase von OS X 10.11, scheint Microsoft seine Hausaufgaben nicht korrekt gemacht zu haben. Anwender berichten darüber, dass Word, Excel und Outlook reihenweise abstürzen wenn mehrere Office Programme gleichzeitig ausgeführt werden. Als besonders instabil hat sich Berichten in Microsofts Forum zufolge Outlook erwiesen. Auch andere Apps scheinen in einigen Fällen “mitgerissen” zu werden und quittieren ihren Dienst. Zwar wurde seitens Microsoft für das im Juli 2015 vorgestellte “Office für Mac” mittlerweile ein Update veröffentlicht, doch dieses würde nicht alle Probleme beheben. Einige Nutzer berichten, dass es hilfreich sei, jeweils nur eine Anwendung der Office-Suite zu nutzen. Das wäre aber nur eine Notlösung.

xpert.IT rät: Vermeiden Sie zu frühe Updates auf neue Betriebssysteme und prüfen Sie vorher, ob Ihre verwendeten Programme kompatibel sind.